• 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg
  • 007.jpg
  • 008.jpg
Newsletter
Newsletter
Newsletter

IVB Ausbildungsstipendium

Das IVB bietet für Teilnehmer, die sich die Ausbildung aufgrund der hohen finanziellen Belastungen nicht leisten können, zwei unterschiedliche Ausbildungsstipendien an. Diese orientieren sich an den beiden Gebührenmodellen. In beiden Fällen werden die Ausbildungsgebühren erlassen. Im Rahmen des zweiten Modells zahlen wir Ihnen eine finanzielle Förderung während der Praktischen Tätigkeit aus, so dass Sie in dieser Zeit Ihre Lebenshaltungskosten decken können. Genauere Informationen zu den Fördermodellen erhalten Sie an unseren Informationsterminen oder in einem persönlichen Gespräch.
Das Angebot ist auf zwei Plätze pro Jahrgang begrenzt.

Kosten und Einnahmen

Die Ausbildungskosten setzen sich zusammen aus

  • der Bewerbungsgebühr
  • den Gebühren für theoretischen Unterricht und Gruppenselbsterfahrung
  • den Prüfungsgebühren
  • den Supervisionsgebühren

Den Ausbildungskosten stehen Einnahmen durch die Arbeit in unserer Institutsambulanz gegenüber.

Sie können sich vor Beginn der Ausbildung für ein Gebührenmodell entscheiden

KJP Kostentabelle

Modell 1: Es fallen die Ausbildungsgebühren in voller Höhe an. Das Honorar für jede bewilligte Behandlungsstunde in der Ambulanz des IVB beträgt ca. €47,00.

Modell 2: Es fallen im ersten Teil der Ausbildung reduzierte Ausbildungsgebühren an. Das Honorar für jede bewilligte Behandlungsstunde in der Ambulanz des IVB beträgt daher zunächst ca. €29,90 und wird, sobald die Gebühren abgezahlt sind, auf aktuell € 47,00 angehoben. Dies ist spätestens ab der 597. Behandlungsstunde der Fall, in der Regel aufgrund der Abrechnung von Nebenleistungen bereits früher.

Die Kosten für die Supervision fallen in beiden Modellen erst im zweiten Teil der Ausbildung an, wenn Supervision in Anspruch genommen wird. Die Gebühren für Theorie und Selbsterfahrung sind über drei bzw. fünf Jahre verteilt quartalsweise zu entrichten.

In beiden Modellen ergibt sich in der Modellrechnung ein Nettoplus von € 6450